Henri Cartier-Bresson: «I Don’t Take The Photograph, The Photograph Takes Me»

meerschweinchenreport

Mit einer kleinen Einführung von Richard Avedon beginnt das Inteview mit Henri Cartier-Bresson, einem der größten Fotografen des 20. Jahrhunderts. Mit seiner Bildästhetik prägte er das visuelle Verständnis einer ganzen Generation von Bildjournalisten – und tut dies immer noch. Er vermied es stets, selbst fotografiert zu werden, da es zu seiner Sicht der Dinge gehörte, als Fotograf unerkannt im Hintergrund zu arbeiten. Er gab nur ganz wenige Interviews. Dies ist eines davon. Enjoy.

***
Sensibles Thema. Deshalb keine Kommentarmöglichkeit.
***

View original post

Advertisements

2 thoughts on “Henri Cartier-Bresson: «I Don’t Take The Photograph, The Photograph Takes Me»”

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s